Logo

Sicherheit und Geborgenheit für Demenzkranke

Den besonderen Bedürfnissen demenzkranker Menschen wird mit einem speziellen Pflege- und Betreuungsprogramm Sorge getragen. Wir setzen auf mobilisierende und aktivierende Pflege, die Körper, Geist und Seele einbezieht. Zusätzliche Sicherheit erhalten Demenzkranke durch einen klar strukturierten Tagesablauf, feste Bezugspersonen und die überschaubare Größe der geschützten Wohngruppen, die wir in den meisten Seniorenzentren eingerichtet haben. 

Ressourcen fördern

Die Senioren werden von geschulten Pflegefachkräften und Betreuungskräften nach § 87b betreut. Je nach Interesse und vorhandenen Ressourcen können sie zum Beispiel malen, basteln, musizieren, an hauswirtschaftlichen Angeboten oder der Klangschalentherapie teilnehmen. Möglich sind auch Einzelbetreuungen, bei denen Bewohner und Bezugsperson alte Fotos ansehen, einen kleinen Spaziergang unternehmen oder einfach ein nettes Gespräch führen.

Nacht-Café für Schlaflose

Gerade Menschen mit demenziellen Erkrankungen haben einen unregelmäßigen oder gestörten Tages- und Nachtrhythmus und sind nachts unruhig. In einigen Pro Talis Seniorenzentren gibt es dafür ein Nacht-Café, in dem Menschen mit Schlafstörungen die Nacht verbringen können. Gemütlich vorm Fernseher sitzen, klönen, noch etwas trinken oder ein bisschen Gymnastik – das alles kann helfen, damit sie eine ruhige Nacht haben. Und es kann in vielen Fällen sogar die Schlaftablette ersetzen.